Allthing Change

Seite 3 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Mo Okt 05, 2015 9:52 pm

Jack: ich nickte. "Ist es wirklich so gut wenn die Menschen die Wahrheit erfahren? Verheimlichen wir dass alles nicht aus einem bestimmten Grund? " erwiderte ich und sah sie an.
Ich würde ihr da nicht rein reden wenn sie meinte dass es richtig ist. Ich sagte ihr nur wie ich das bisher gesehen hatte. Vielleicht hätten wir es ja auch gar nicht geheim halten müssen haben es aber aus Gewohnheit oder was auch immer getan. Ich wusste es nicht, aber das War auch egal. Ich stand hinter meiner Frau. Egal wie sie sich entscheidet.

Kylie: ich machte mir ein paar Notizen und versuchte mich immer wieder zu konzentrieren. Doch jedes mal dachte ich über mögliche Fähigkeiten von Nephilim nach. Irgendwann erwischte ich mich dabei dass ich im Internet recherchierte.
Aber dort fand ich nichts was mir irgendwie weiter half. Ich musste also warten bis ich Freya fragen konnte.
Vielleicht ging es ja in ihrer nächsten Vorlesung darum? Schlecht wäre es nicht.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Di Okt 06, 2015 6:08 am

Freya

" Ich werde ihn ja nicht erzählen das sie es wirklich gibt. Nur das es anders ist, wie es wirklich ist" sagte ich zu ihm. Ich sah auf die Uhr ich musste los also machte ich mich fertig und gab Jack zum Abschied einen Kuss bevor ich aus dem Haus ging und zum College fahre. Ich hoffte das Kaylie da war sie würde es bestimmt interessieren was Nephilime alles so drauf haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Di Okt 06, 2015 6:39 am

Kylie: ich verließ den Vorlesungssaal und ging zum nächsten. Ich setzte mich auf denselben Platz wie gestern und sah auf meinen Laptop. Solange Freya noch nicht da war würde ich noch ein wenig allein recherchieren. Doch im Internet findet man nur Texte von irgendwelchen Wichtigtuern die Behaupten eine Ahnung zu haben. Dann musste ich jetzt die paar minuten wohl noch warten. Naja egal das halte ich schon aus.

Jack: ich erwiderte den Kuss bevor sie ging. Dann machte ich mich fertig, druckte ein paar Bewerbungen aus, heftete sie ein und ging dann los um mir an der Ecke bei dem stand eine Zeitung zu kaufen. Ich ging in ein Café bestellte mir einen Kaffee, setzte mich an einen Tisch und las mir die stellen anzeigen durch.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Di Okt 06, 2015 6:52 am

Freya:

Ich ging zu meinem Hörsaal und bereitete mich vor. Als es dann zum Unterrischt klingelte fing ich an . " Heute möchte ich mich mit euch um Nephilime unter halte. Weiß jemand was das ist oder wo her sie kommen." Da sich keiner meldet er hatte wohl keiner eine richtige Ahnung davon. Selbst Kaylie wusste es bistimt nicht wirklich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Di Okt 06, 2015 7:14 am

Ich sah auf als Freya den Saal betrat. Ich lächelte leicht. Ich freute mich irgendwie auf das Wochenende. Das Haus....Nein die Villa war erstens ein Traum und ich glaube, dass ich mich da irgendwann wohlfühlen werde. Auch wenn es schwierig wird, mich an all das zu gewöhnen.
Ich sah auf, als sie ihre Stunde einleitete und die Frage stellte.
"Nephilim sind die Kinder von Menschen und Engeln. Angeblich von den Gefallenen, die sich damals Luzifer angeschlossen hatten. " sagte ich.
Ich hatte schon ein wenig Ahnung davon. Schließlich bin ich mit dieser Geschichte aufgewachsen. Aber wir oder ich wusste nicht viel über die Fähigkeiten. Wir haben immer nur gelernt, dass sie gefährlich waren. Mehr mussten wir nicht wissen, wenn wir sie töten wollten. Das war nie nötig, aber ich hätte auch bis vorgestern nie gedacht einer von ihnen zu sein. Und jetzt sitze ich hier und will mehr über sie...uns erfahren. WEnn Easy das wüsste, würde er ausrasten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er das verstehen wird.
Ich sollte ihn heute Abend mal anrufen. Wird er ran gehen? Oder mich ignorieren oder gar wegdrücken? Vielleicht hatte er schon eine andere?
Der Gedanke rief die Eifersucht wieder hervor. Ich drängte sie weg, aber ich konnte kaum was dagegen tun.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Di Okt 06, 2015 7:40 am

Ich sah Kylie an als sie doch etwas sagte. Ich nickte da es richtig war. " recht hast du Kaylie. Aber nicht alle Engel wie du weißt haben sich Luzifer angeschloss. Es auch die guten Engel haben sich mit Menschen gepaart. Jedoch wurden fast alle Nephilime bei der Sinnflut getötet. Und Gott hat den Engeln verboten sich mit Menschen wider einzulassen. Da ihm a7ch bewusst wurde welche Kräfte Nephilime haben. Den je nachdem welchen Rang der Engel hat, ist der Nephilim der gleiche Rang und auch die entsprechenden Fähigkeiten. z.B. wenn ein weiblicher Seraphim ein Nephilim bekommt. Dann ist er so stark. Das er auch einem Erzengel schaden kann. Aber wenn sich ein Engel zum beispiel sich mit einer anderen Kreatur paart. Hat das Kind unvorstellbar e Kraft. Des wegen hat Gott befohlen solche Kinder ausfindig zu machen und zu töten. Oder schlimmeres." Sagte ich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Di Okt 06, 2015 8:07 am

Ich hörte ihr zu.
"Ich dachte Erzengel wären die Ranghöchsten Engel. Also wieso sind Seraphim aufeinmal stärker?" fragte ich und sah sie an. Was war sie? Hatte sie das überhaupt schon erwähnt? Oder war das gerade ein versteckter Hinweiß? War sie ein Seraphim?
"Aber warum? Es kann doch nicht sein, dass alle Nephilim gefährlich sind. Denn wenn dann müssten wir auch alle Menschen töten, weil sie gefährlich sind. Man kann nicht alle miteinander vergleichen. "
Ich schluckte schwer. Oder schlimmeres? Das gefiel mir gar nicht. ich wollte nicht sterben. Ich hatte doch niemanden was getan. Naja außer ein paar Gefallene und Nephilim zu töten, aber das konnte mich .... doch eigentlich schon. Ich hatte somit meine eigene Art getötet. Ich war ein schlechter Nephilim. Aber sicher nicht in Augen der Engel. Wenn man genau nachdachte, hatte ich nur Feinde. Die Wächter waren aufgrund meiner Nephilimexistenz meine Feinde. Die Nephilim und Gefallenen weil ich ein dunkler Wächter war. Und die Engel, weil ich ein Nephilim war. Ich konnte nur hoffen, dass ich das irgendwie auf die Reihe bekam. Ich war ein Sonderfall, den es noch weniger als normale Nephilim geben durfte.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Di Okt 06, 2015 9:55 am

" Ja du hast recht. Erzengel sind die stärksten. Aber die Kraft der Seraphim kommt ihnen fast gleich. Aber egal von wem der Nephilim abstammt. Er darf eigentlich nicht existieren. Natührlich sind nicht alle Nephilime Gefährlich. Doch die Engel wollen das nicht glauben." Ich sah sie an. Es tat mir leidt da jetzt von vieleicht von jedem gehasst wurde. Ich fragte mich ob sie es bemerkt hat das ich ihr sagen wollte das ich ein Seraphim bin.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Di Okt 06, 2015 6:00 pm

"DAs alles ist doch total krank!" sagte der Junge der genau vor mir saß. "Die Nephilim können doch nichts dafür was sie sind. Wieso werden sie dann dafür auch noch bestraft? Die meisten kommen sicher nicht mal mit ihrer neuen Kraft zurecht. Es hilft ihnen ja sicher keiner. " sagte er und ich hatte das Gefühl, dass er das alles ernster nimmt, als ein normaler unwissender Mensch es je tun würde. Aber seit ich slebst ein Nephilim war, nahm ich auch die anwesenheit anderer nicht mehr wahr. Was auch gut ist, sonst würde ich ständig diese unangenehme Kälte spüren. Das wäre extrem lästig.
Ich sah den Jungen an. "Das ist wahr. Im Grunde ist jeder von ihnen auf sie allein gestellt. Klar dass manche da austicken. Sie bräuchten eine GEmeinschaft, mit regeln und all das!" sagte ich und sah nach vorne.
Ich hatte Freya, die mir half. Aber was ist mit all den anderen? Vielleicht sollte man anfangen, die Nephilim ausfindig zu machen. Die Nephilim brauchen so ein System wie die Wächter. Anführer, REgeln. Das alles würde ihnen sicherheit geben.
Damit muss dringend angefangen werden.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Di Okt 06, 2015 6:14 pm

" Wie Kylie schon gesagt hat, die Nephilime können nichts dafür. Aber das interessiert die Engel nicht wirklich. Aber sie füren auch nur den befehl ihres Vaters aus. Denn wenn sie das nicht tun werden sie entweder ein Gefallener oder mit dem Tode bestraft. Und es ist war das die meisten Nephilime nicht damit zurecht kommen. Und ich finde auch das sie ein gutes recht haben auf der Welt zu sein. aber leider kann man nichts wirklich was daran ändern" sagte ich zu den ihnen. Ich wusste das ich für meine Tochter da sein musste. Da sie ja einer wahr. Denn es kam durch aus vor das die Nephilime mit der Kraft nicht um gehn können und das war so Gefährlich an ihn. " Aber naja. Natührlich gibt es auch ein paar Nephilime die von Luzifer gezeugt wurden. Er lässt sie auf die Menschen los. und erzieht sie zu killer Maschienen. Das ist ein weiter Grund warum die Engel alle Nephilime tot sehn wollen. Da sie Angst haben das Luzifer sie überredet für ihn zu kämpfen." sagte ich noch.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Di Okt 06, 2015 7:00 pm

Luzifer! Noch so ein Problem! Ich schluckte schwer und sah Freya an.
Ich sollte mit ihr später unbedingt über meine Idee reden. Vielleicht war sie ja auch dafür. So kann das nicht bleiben.
Bisher war mir das egal gewesen, aber ich war jetzt selbe einen von ihnen, also konnte ich nicht mehr weg sehen.
War es schlecht dass mich das SChicksal der Nephilim erst interessierte, seit ich selbst einer bin? Wahrscheinlich.
Das hat einen Touch von Egoismus. Ich biss mir auf die Unterlippe. War ich das? Egoistisch? Sieht ganz so aus. Ist vielleicht das der Grund dass Easy und ich so oft stritten?
Nein das auf jeden Fall nicht. Es sind unsere häufigen Meinungsverschiedenheiten und Eifersuchtsanfälle. Wir sind uns so ähnlich und doch so verschieden. Aber ich war froh, dass wir immer wieder zueinander fanden.
Lag das nur an der Seelenverwandschaft? Würden wir uns nicht lieben, wenn sie nicht da wäre? Ich wollte gar nicht dran denken. Ich liebte Easy und nur das war wichtig. Wir waren füreinander geschaffen. Daran sollte ich immer denken. Ich durfte das nicht infrage stellen.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Di Okt 06, 2015 7:10 pm

Die Stunde ging schnell zu ende und den restlichen Tag ging ich das selbe Thema mit den anderen Studenten durch. Jeder hatte verschieden drauf reagiert die einen mochten das Thema, andere jedoch nicht. Aber das war mir egal. Als ich komplett fertig war mit meiner Arbeit. Ging ich meine Sachen holen und ging zu meinem Wagen. Ich wartete bei ihm auf Kaylie. Ich war so glücklich sie entlisch bei mir zu haben. ich wusste zwar nicht recht was ich mit ihr machen sollte über das Wochende aber einfallen würde mir schon was.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Di Okt 06, 2015 8:28 pm

Die nächsten Vorlesungen, waren zwar interessant, aber nicht so wie das erste.
Ich war froh, als ich endlich rauskam und auf Freyas Auto zulief. Ich lächelte und legte meinen Koffer in den Kofferraum.
"Kann losgehen!" sagte ich und setzte mich auf den Beifahrersitz. "Ist Dad daheim?" fragte ich daraufhin und sah auf mein Handy. Noch immer nichts von Easy. Was hatte ich auch erwartet? Ich meldete mich ja auch nicht.
Zum gefühlten hundersten mal, überlegte ob ich ihn anrufen sollte. Ich öffnete seinen kontakt und sah auf das Bild. dann ließ ich den Bildschirm dunkel werden und sah aus dem Fenster. Ich drängte die Tränen zurück. ich wollte ihn hier haben. Aber er hasste mich sicher. Ich war viel zu stur, zu eigensinnig und zu besitzergreifend. Welcher Typ wollte so jemanden schon haben?

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Di Okt 06, 2015 8:33 pm

Als sie an kam zu meinem Auto lächelte ich sie an. Als wir los fuhren fragte sie mich ob Jack da war " Ich weiß nicht, ich glaube schon. Er wollte auf Job suche gehn" sagte ich ihr. ich bemerkte das sie auf ihr Handy starte und einen Kontak auswählte, aber dann lies sie das Display wider schwarz werden lasse. Ich spürte das sie den tränen nah war. " Was ist los Kaylie, warum so traurig. Ist es wegen deinem Freund" fragte ich sie. Ich wusste das sie gerade an einen Jungen dachte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Di Okt 06, 2015 9:05 pm

Ich seufzte.
"Nicht so wichtig!" sagte ich und steckte das handy weg.
Ich schwieg eine Weile, dann hielt ich es nicht mehr aus.
"Es geht um Easy. Er ist perfekt für mich, aber wir streiten uns dauernd und jetzt ist er in Miami.Er meldet sich nicht. Ich meine okay ich auch nicht, aber ... keine ahnung. Kurz bevor er weg gefahren ist, haben wir uns wieder gestritten. ein Mädchen aus seinem Collgekurs hat sich an ihn rangemacht. da bin ich ausgerastet!" sagte ich und sah sie traurig an.
Ich hatte falsch reagiert, das wusste ich, aber ich war nun mal schnell eifersüchtig. Es machte mich einfach fertig, ihn so mit anderen Frauen zu sehen. Ich wusste zwar, dass ich ihm im grunde vertrauen konnte, aber trotzdem.
So einfach war das nunmal nicht. Er selbst war ja auch nicht anders. Ich hatte nur einmal eine verabredung zum lernen in einem Cafe gehabt und er war reingestürmt und hat ihn krankenhausreif geschlagen. Danach hatte er eine Woche nicht mit mir geredet, außer wenn wir uns angeschrien haben.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Di Okt 06, 2015 9:23 pm

Sie schwieg erst doch dann redete sie. ich wusste doch das es um einen Jungen ging. An scheinendt war es ihr Seelenverwanter. Ich sah sie kurz an doch dann schaute ich wider nach forne da ich mich auf das Autofahren konzentrieren musste. " Wirklich, das tut mir leid. Aber ich weiß wie das ist. Als ich und dein Vater uns kennen gelernt haben. Waren wir auch so. Naja so ähnlich. Ich konnte es auch nicht leiden wenn eine Frau sich an ihn rann gemacht hatte. Wenn wir irgent wo ein Date hatte. Aber ich wusste das dein Vater mich nie verlassen würde. Für eine andere weil wir wussten das nur wir zusammen gehören" sagte ich und lächelte sie an. Um ihr etwas von ihrer traurigkeit zu nehmen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Di Okt 06, 2015 10:43 pm

Ich sah sie an.
"Ich vermiss ihn nur so und andererseits bin ich so sauer auf ihn. Ich will ihn hier haben aber wenn er hier ist, wüsste ich nicht ob ich mit ihm reden würde " sagte ich und sah sie an.
"Ging es damals um mu.....helen und war es jemand anderes?" fragte ich. Ich wollte mehr über sie wissen.
Sie war meine richtige mutter. Ich sollte mir mühe geben Sie kennen zu lernen. Wir kamen am Haus an und ich stieg aus, holte meinen Koffer und trug ihn ins Haus.
Dad war schon daheim und kochte. Ich sah ihn an. "Du kochst? Oh gott Bitte tu uns das nicht an. Das darfst du nicht!" sagte ich ich konnte mich noch an seine Kochkünste von füher erinnern.
Er lachte. "Keine sorge. Ich bin Viel besser geworden. Außerdem haben wir was zu feiern: deinen Geburtstag, die familienvereinigung und.... meinen neuen Job als Lektor!" er grinste und ich wusste nicht was ich denken sollte.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Di Okt 06, 2015 10:58 pm

Ich sah sie auch an als sie mich das fragte wegen Jack und Helen." Ja. Denn als ich euch beide verlassen hatte. Dachte ich immer dein Vater könnte nie wider mit einer andeten Frau zusammen sein. Doch da hab ich mich geirrt. Als ich das erfahren habe war ich so wütent das ich fast unser Haus in Schutt und Asche gelegt hatte. Aber das ist vor bei" sagte ich und fuhr in die Einfahrt. Wir stiegen aus und Kylie nahm ihren Koffer mit. Als wir drinne waren machte Jack schonn essen. " wir sind wider da" und sofort kam er aus der küche. Kylie war etwas irritiert das er kochte. Aber naja. Als er sagte das wir Kylies Geburtstag feierten stimmte ich zu. Ich konnte nocht fassen das sie jetzt schon 18 war. Das hieß das sie als Nephilim ihr Schwert bekam. " Du hast ein Job. Wo genau" fragte och Jack als er das sagte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Mi Okt 07, 2015 6:47 am

Jack: ich stellte das essen auf den Tisch und sah Freya an. "Beim Onyx - verlag!" antwortete ich lächelnd. "Am Montag darf ich schon anfangen. Super Bezahlung und ich darf von daheim aus arbeiten oder in meinem eigenen Büro. Wie ich will. "
Ich setzte mich an den Tisch. Ich hatte ein Erdnusscurry gekocht. Früher war das Kylies lieblingsessen gewesen. Ob es heute noch so war wusste ich nicht. Als ich sie ansah, sah sie ziemlich schockiert aus. Was war jetzt los? Ich sah zum Essen. War es das? Mochte sie es nicht mehr?

Kylie: er hatte meinen Job. Ich War gekündigt worden, nachdem mein Chef mein Manuskript gefunden und gelesen hat. Ich mein mein jetziger Job ist zwar besser aber trotzdem. Ich hab ihn geliebt. Kann es sein, dass Dad jetzt meine Manuskripte liest? Ich weiß nicht wie Ich das finden sollte.
Ich lächelte. "Super! " sagte ich und setzte mich an den tisch. Ich glaube dass ich die Autorin des neuen Bestseller Jugendromans bin sollte ich erstmal für mich behalten. Ich wusste nicht wieso aber ich hatte so ein Gefühl dass es besser war.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mi Okt 07, 2015 6:58 am

Ich sah auf den Tisch das essen was jack gekocht hatte sah lecker aus. Ich wusste das es Kylies lieblings essen war. Ich freute mich für ihn das er ein neuen job hatte. So musste ich nicht alleine alles bezahlen. Ich beschloss nach dem wir was gegessen hatten würde ich Kylie ihr Zimmer zeigen. " ich freu mich für dich, schatz" ich sah jack an und lächelt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Mi Okt 07, 2015 7:35 am

Jack: Ich lächelte und sah meine Frau an. Dann nahm ich mir was von dem Essen und schob Kylie ein kleines Päckchen zu. Sie sah mich kurz iritiert an, dann öffnete sie es und nahm den Traum Fänger raus. Es War nur ein kleiner. Sie lächelte. "Den hab ich aus merkt von ein paar Indianern in deren Lager ich ein paar Wochen gelebt hab. " erklärte ich.

Kylie: der traum Fänger war wunderschön. Er hatte einen Durchmesser von zwei cm War hellblau mit silbernen Fäden auf denen drei kleine perlen gefädelt waren. Ich lächelte und legte ihn wieder in die Box bis ich einen guten Platz dafür hatte.
Dann aß ich mein essen auf.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mi Okt 07, 2015 7:51 am

Das war wirklich ein schönes Geschenk was er Kylie gemacht hatte. Ich fragte mich was sie zu meinem Geschenk sagen würde. Ich holte es und legte es auf den Tisch. " Hier das ist meins. Ich hoffe es gefällt dir" sagte ich und nahm mir auch etwas von dem essen. Mein geschek war etwas größer als Jacks. Ob sie wusste was drine ist?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Mi Okt 07, 2015 8:44 am

Jack: ich lächelte als freya das Geschenk auf den Tisch legte. Ich wusste sofort was es war. Ich War mir ziemlich sicher dass freya ein schönes rausgesucht hatte und es Kylie gefallen wird.
Ich aß mein essen auf und Brachte dann meinen Teller in die küche.

Kylie: ich sah auf das große Geschenk und musste an eine Szene aus Harry Potter und der Stein der weißen denken. Die Szene als Harry seinen Nimbus 2000 bekommen hat. So ungefähr wirkte das hier gerade. Ich entfernte das Papier und hielt ein Schwert in der hand. Plötzlich stand das Schwert in Flammen. In der Farbe der Seraphim. Ich steckte das Schwert in die Hülle und lächelte. "Danke!" sagte ich.


_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mi Okt 07, 2015 9:22 am

Ich freute mich als sie es auspackte. Ich wusste das es ihr Gefallen würde Es war etwas besonderes, jeder Nephilim bekam es zu seinem 18. Geburtstag. Ich war froh das es so war denn erlich gesagt konnte ich es nicht mit ansehn wenn ein Nephilim nichtbwirklich weren kann. Und da ich ein Seraphim war es noch ein wenig wmehr wert da es leider nicht mehr viele von uns. Ich sah Kylie an. " und bist du gespannt auf dein Zimmer Kylie" fragte ich sie. Ich hoffte das es ihr gefallen würde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Kylie Hamilton am Mi Okt 07, 2015 11:38 am

Kylie: ich hängte mir das Schwert um die schulter und brachte meinen Teller in die küche. Ich sah sie an.
"Mein Zimmer?" Ich hätte erwartet im Gästezimmer zu schlafen wo ich gestern auch aufgewacht warm
Niemals hätte ich mit Einen eigenen Zimmer gerechnet, da ich nur übers Wochenende bleiben werde. Aber irgendwie freute der Gedanke mich auch. Das machte das haus irgendwie mehr zu einem Zuhause.
Ich fand es schon schön als ich es das erste mal gesehen hatte aber eben irgendwie fremd.
Doch jetzt gewöhnte ich mich immer mehr an das Haus und ich fühlte mich wohl. Es gefiel mir hier wirklich.

Jack: ich lächelte als freya ihr Zimmer erwähnte. Ich hatte es vorhin schon gesehen und glaubte dass es ihr wirklich gefiel. Wahrscheinlich hatten freya und Kylie denselben Geschmack was Mode und deko anging.

_________________

Kylie Hamilton
Admin

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 09.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 9:54 pm


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten