Allthing Change

Seite 2 von 11 Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am So Okt 04, 2015 9:40 pm

Freya:

Ich sah Kaylie entzetzt an. Ich konnte nicht glauben was da mein eingenes Kind da sagte. Ich war all die Jahre bei ihr habe sie beobachtet. So gut es ging ihr den ärger von ihr ab gehalten. Und nun weigerte sie sich. Mich als Mutter an zu erkennen. Das konnte ich nicht fassen. Ich fing an zu wein. Und sah den Anhänger an.

Jack:

Ich ging Kaylie hinter her. ich ging raus uns setzte mich neben sie. ich sah sie an. " Ich weiß das wir, deine Kindheit nicht gerade leicht gemacht haben. Aber hör zu natührlich liebe ich deine Mutter. Aber Freya ist nun mal deine leibliche und sie liebt dich wirklich sehr Kaylie und das tuhe ich auch. Gib ihr doch eine Changse bitte. Mehr verlange ich nicht. Und ich weiß das dich gerade schockt das du ein nephilim bist. Aber so ist das nun mal." ich sah sie an und wichte ihr eine träne aus dem Gesicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am So Okt 04, 2015 9:51 pm

Ich sah ihn an. "Denkst du das geht so einfach? Ich kann sie nicht einfach von heute auf morgen als meine Mutter ansehen. Das geht nicht. Das kann ich Mum nicht antun. " da kam mir der Gedanke dass sie es natürlich wissen musste. Selbst sie hat es vor mir geheim gehalten. Wahrscheinlich liebte sie mich nicht mal. Ich War ja nicht ihr Tochter. Ich vergrub mein Gesicht in meinen Händen.
"Ich kann nicht. Wie kann ich sowohl Nephilim als auch Wächter sein? Das passt nicht zusammen. Easy wird mich dafür hassen. Ich kann nicht mal mehr nach Hause. Ich kann nirgends mehr hin. Ich gehöre ab sofort weder zu den Wächtern noch zu den Nephilim. Das ist eure Schuld. Ich wollte das alles nie. "
Ich wusste nicht weiter. Dakota wird mich auch hassen. Ich verliere Grade alles was mir wichtig war.
Was soll ich jetzt machen? Ich lehnte mich an Dad und schloss die Augen.
"Ich kann das nicht!" murmelte ich und hörte nicht mehr auf zu weinen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am So Okt 04, 2015 9:57 pm

Jack:

" Ich weiß aber du hörst jetzt mal zu Kleines. Ich und deine Mutter versuchten so gut es ging dich zu beschützen
wir haben dich lieb. Du bist so wohl ein Wächter als auch ein nephilim. Und wenn sie dich hassen dann sind das nicht deine wahren Freunde. Den ware Freunde sehen über so etwas hin weg. Und du kannst jäder Zeit zu uns kommen. ich und deine Mutter warten hier auf dich. Das ist aber deine Enscheidung liebes. Also ich gehe wider rein. Kommst du mit oder willst du hier drausen Schlafen" fragte ich sie.

Freya:

Ich nahm den Anhänger und hing in mir um. Dann versuchte ich auf zu hören mit weinen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am So Okt 04, 2015 10:04 pm

Ich wusste nicht was ich wollte das war alles so verdammt verwirrend. Daheim warten sicher alle auf mich wenn sie mich nicht schon suchten. Ob mum ... äh Helen gewusst hatte was ich war? Bestimmt.
"Ich weis es nicht. Ich kann keinen klaren Gedanke fassen. Was ist mit Mu...Helen, Mia und Mike? Und seth? Sie sind auch deine Kinder? Sind sie dir total egal? Ich kann doch nicht einfach hier bleiben ohne Bescheid zu sagen. "
Super Geburtstag! wirklich! Ich seufzte und folgte ihm nach innen.
"Es tut mir leid. Ich hätte nicht so ausrasten sollen!" sagte ich zu meiner Mutter.
Ich senkte den Blick. Ich War total überfordert mit der Situation. Ich hätte gerne jemanden da mit dem ich darüber reden konnte. Jemand der nicht unmittelbar beteiligt war.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am So Okt 04, 2015 10:13 pm

Jack:

" Nein natührlich nicht, aber kennst du das wenn man mit der person die man wirklich Liebt nicht zusammen sein kann." fragte ich sie und ging mit ihr rein. Ich wusste nicht wie sich entscheiden würde. Doch ich würde bei Freya bleiben. Meiner waren Liebe.

Freya:

Ich sah Kaylie an. " Ist schon in Ordung Liebes. ich hätte auch so reagiert. Da fällt mir ein ich und dein Vater haben dir noch nicht zu deinem Gebutstag gratuliert. Und außer dem hast du dein geschenk noch garnicht von uns" sagte ich ihr und sah sie weiter hin an. " Natührlich. Ist es ok wenn du zu deiner Pflegefamilie gehst. Ich kann das verstehn" sagte cih noch.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am So Okt 04, 2015 10:29 pm

Pflegfamile? Der Begriff passte mir nicht ganz. Seth Mike und Mia waren meine richtigen Geschwister. Ich War mit ihnen Verwand.
Ich sah Freya an. "Schon okay. Das müsst ihr nicht. Im Grunde hasse ich meinen Geburtstag seit ich sechs Jahre alt wurde!" sagte ich. Ich wollte auch keine Geschenke. Ich wollte einfach nur nach Hause. Ich brauchte etwas bekanntes, wo ich mich sicher fühlte. Es gab zu viele Veränderungen heute. Noch mehr verkraftet ich nicht.
"Könnt ihr mich heim bringen? " fragte ich die Beiden und sah sie an. Ich konnte schließlich nicht ohne Erklärung einfach so verschwinden. Ich musste zumindest mit ihnen darüber reden.
Ob Dakota mich hassen wird wenn sie es merkt? Soll ich Easy anrufen? Was wird Seth sagen? Was ist mit Helen?
Oder was wird Richard tun? Wird er mich rauswerfen? Er ist der Anführer. Er kann das sicher nicht erlauben.
So viele Fragen auf die ich keine Antwort habe. Ich senkte den kopf und versuchte nicht daran zu denken.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am So Okt 04, 2015 10:35 pm

Freya:

" Natürrlisch Liebling. Und egal was passiert. Unsere Tür steht dir immer offen." sagte ich zu ihr und nahm meine Auto schlüssel. Ich konnte es einfach nicht ertragen. Das eine andere Familie Kaylie auf gezogen hatte und ich nicht. Ich wollte das unbedingt. Doch entwickelte sich alles anders. Und es schmertzte meine Tochter bei für mich Fremde Personen abzu geben.

Jack: Ich nickte nur und folgte beide in Freyas Auto. Danach fuhren wir los. Zu Kaylies Haus oder besser gesagt Wohnung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 6:30 am

Ich nickte. Aber ich wusste nicht wie bald ich hier wieder vorbei schauen werde. Ich setzte mich auf den Rücksitz und sah aus dem Fenster bis wir vor der Villa von Richard Scott hielten. Ich stieg aus und konnte mir schon denken was jetzt auf mich zukam.
Ich sah meine Eltern noch kurz an, dann ging ich aufs die Tür zu und sperrte auf. Ich trat in den Eingangsbereich als Helen aufs und auf mich zukam. "Wo warst du? Wir haben uns solche Sorgen gemacht." Sie versuchte mich in den Arm zu nehmen aber ich hielt sie auf Abstand. Daraufhin traten ihr Tränen in die Augen, was ihren Verloben natürlich dazu brachte was dagegen zu tun. "Kylie....was......?" Ring er an unterbrach sich aber und sah sich um. Ich wusste sofort weshalb.
"Das bin ich. Ich bin die Nephilim in der nähe. Also los wenn du mich umbringen willst nur zu. Es ist eh alles eine Lüge. Mein gesamtes Leben ist eine Lüge!" sagte ich und wurde dabei immer lauter. Ich begann zu weinen und sank auf den Boden. Richard ging einen Schritt auf mich zu, aber sofort wieder zurück. Er war verunsichert. Tja so wies aussah waren doch nicht alle Nephilim schlecht. Vielleicht mussten wir anfangen umzudenken.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 7:06 am

Freya:


Ich sah Jack an und machte mir sorgen wie ihre Familie darauf reagierten ich hoffte nur das sie es vestehen. Aber wenn sie versuchten sie deswegen umzubringen haben sie keine Ahnung mit wem sie sich angelekt hatten. Da ich auf keinen Fall zu lassen das sie meiner Tochter etwas antun. Jedoch wusste ich nicht warum die Wächter Nephilime so hassten. Da Nephilime die Kinder von Engeln sind und Engel normale weiße gut sind. Bevor Kaylie aus dem Auto stieg gab ich ihr den Anhänger zurück sie sollte ihn wider bekommen da es mir wichtig ist

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 7:24 am

Kylie: ich wickelte mich in die Decke und starrte vor mich hin. Es War einfach zu viel für mich. Ich wusste dass die Leute um mich herum keine Ahnung hatten was sie mit mir machen sollten. Ich stand auf und ging hoch in mein Zimmer. Die Situation war einfach scheise aber dagegen konnte ich nichts tun. Ich holte meinen Koffer raus und packte meine Sachen zusammen. Als Helen hochkant und das sah traten ihr Tränen in die Augen. Mir tat es sofort leid aber sie konnte sich ja denken dass das passierte. Sie wusste dass ich nicht ihre Tochter war. Ich stand auf und ging auf sie zu. "Ich hab dich trotzdem lieb. Ich will sie nur besser kennen lernen. Ich bin nicht ganz weg. Das könnte ich gar nicht. Ich komme euch oft besuchen!" sagte ich und nahm sie in den Arm. Sie nickte und zwang sich zu einem Lächeln.
"Ich wusste dass das passieren wird. " sagte sie und nickte auf meine Frage ob ich heute Nacht noch hier schlafen konnte. Mike kam nach oben. "Packst du jetzt endlich die Geschenke aus?" fragte er und ich lachte. "Warum machst du das nicht für mich?" fragte ich ihn und er rannte wieder nach unten.


Jack: ich nahm Freya in den Arm. "Wenn sie noch die ist die ich kenne wird sie zu uns ziehen. " sagte ich und führte sie zurück zum Auto und fuhr heim. Ich ging ins Haus und sah sie an. Ich hatte sie vermisst.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 7:38 am

Freya:

Ich sah Jack an ihn entlich wider zu sehn brachte mich zum lächeln. Als wirmwider zuhause waren ging ich ins Wohnzimmer und setzte mich hin.
" Ja ich hoffe es auch. Nur das ist alles für sie ein rießen schock für sie" ich sah ihn an. Hoffentlich kam sie zu uns und wir konnten einen Familie
Sein ich liebte sie wirklich und ich wollte das sie bei uns Wohnte. " Es tut mir leid Jack ich wollte euch nie verlassen" sagte ich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 7:52 am

Jack:
"Das weiß ich. Ich versteh das. Gib ihr ein wenig Zeit, das zu verarbeiten. " sagte ich und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. ICh war mir sicher, dass wird alles wieder. Wir mussten nur abwarten.
Ich sah sie an. "Du bist jetzt also Dozentin an der NYU?" fragte ich um das Thema zu wechseln. Es brachte jetzt eh nichts, uns darüber Gedanken zu machen. Wir mussten einfach sehen, wie sich das ganze entwickelt.

Kylie:
Ich folgte Mike nach unten und beobachtete ihn, als er meine Geschenke auspackte. Ein neuer Laptop, damit ich daran meine Romane schreiben konnte. Mein Alter war dermaßen im Eimer, dass ich froh sein konnte wenn ich ein Wort schaffte bevor er abstürzte. Natürlich bekam ich ein haufen Bücher geschenkt. ICh lächelte. Ich hatte zwar gesagt ich wollte nichts, aber die Geschenke waren dennoch allesamt super. Wir aßen noch ein wenig was von dem Kuchen bevor Helen Mike und MIa ins Bett schickte. Ich blieb noch mit ihr ein wenig unten sitzen. "Deine Mutter ist eine großartige Frau. Ich hab sie ein paar mal getroffen. Sei nicht so streng mit ihr. Sie wollte immer nur dein bestes!" sagte sie. Ich starrte auf den Fernseher und nickte. Ich würde es versuchen, auch wenn es nicht leicht war.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 8:05 am

Freya:

Ich sah Jack an" Ja bin ich. Das ist bis jetzt der beste Job den ich hatte. Nebenbei als Engel. Es macht mir spass und ich
Bin froh das Kaylie am College ist" sagte ich zu ihm." was hast du die ganze Zeit gemacht. Ich meine als du tot warst" fragte ich ihn und lächelte.
Ich wusste nicht wo her es kam aber ich wusste das Kaylie zu uns zurück kommen würden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 8:20 am

Kylie: Ich ging nach oben in mein Zimmer und legte mich ins Bett. Ich hatte meinen Wecker noch gestellt, damit ich morgen nicht verschlief.
Vielleicht sollte ich erstmal nur übers Wochenende bei meinen Eltern wohnen. Zur Eingewöhnung. Mit diesem Gedanken schlief ich ein.

Jack: "Gelegenheitsjobs! Mal in einem Restaurant als Koch, dann in einem Hotel. Aber nie länger als ein Jahr. " sagte ich.
"Da ich jetzt hier bleibe, muss ich mir was festes suchen. Die Frage ist nur was!" sagte ich und sah sie an. Ich war froh wieder bei ihr zu sein. All die Jahre waren eine Qual, aber es musste sein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 6:06 pm

Freya:

Ich musste leicht lachen als er das sagte " du kannst Kochen das wusste ich nicht. Sonst war ich doch die jenige die das erledigt hatte" ich musst weiter lachen. Denn noch war es schön das er das machte. Und wenn Kaylie jetzt noch hier were wer es Perfekt dachte ich. " Ich wusste garnicht das du noch eine andere Hattest" ich wurde wider etwas ernster.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 6:11 pm

Jack:

"Ich musste es ja lernen, nachdem ich alleine war!" sagte ich grinsend und sah sie an. Ich hätte nie gedacht, sie je wieder zu sehen. Aber jetzt saß sie hier vor mir und ich schwor mir nie wieder zu gehen. Nochmal würde ich das sicher nicht aushalten.
Ich liebte sie und das würde niemand ändern können. Niemals!
"Naja, nachdem du weg warst, brauchte ich eine Ersatzmutter für Kylie. Da viel mir Helen ein. Sie hatte schon ein Kind von mir, also war das die beste Möglichkeit. " sagte ich mit gedenkten Blick. Ich wusste, dass das nicht gerade toll für Freya war, aber ich sah damals keine andere Möglichkeit.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 6:23 pm

Ich sah ihn an, es war nicht gerade toll für mich das er mit einer anderen Frau ein Kind hatte. Jedoch konnte ich nichts daran änder. Also bringt es auch nichts auf ihn wütent zu sein" Schatz das is ok. Du musstest es tun und ich kann das verstähn. Das hätte ich bestimmt auch so gemacht." ich sah ihn an und legte eine Hand auf seine Wange und lächelte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 6:32 pm

Jack:

Es war natürlcih nicht in Ordung, aber wir konnen nichts ändern. Wir mussten es einfach so hinnehmen. Es war geschehen. Aber es war vorbei. Für mich war nur Freya wichtig. War sie eigentlich schon immer. Ich lächelte sie an und strich ihr über die Wange.
Dann nahm ich sie in den Arm und sah auf die Uhr. Es war schon ziemlich spät. Deshalb war ich wahrscheinlich so müde. Entgegensatz zu Freya brauchte ich Schlaf. Ich stand auf, ging ins Bad und zog mich um.
Nach ungefähr 10 Minuten verließ ich das Bad wieder und sah sie an. "Kommst du mit ins Bett?" fragte ich sie lächelnd. Ich sollte morgen,solange sie arbeiten war, einen Job für mich suchen. Ich konnte ja schließlich nicht ewig alles sie bezahlen lassen.
Ich öffnete die SChlafzimmertür und legte mich dann ins Bett, zog sie eng an mich und vergrub mein Gesicht in ihrem Haar. Sie roch noch genauso wie früher. Nach Natur! Regen, Wald und Meer. Ich lächelte und schlief kurz darauf ein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 7:06 pm

Ich sah Jack an. Den einzigsten Mann im meinem Leben den ich immer lieben würde.
Da er aber müde war ging er hoch ins Bad und machte sich fertig. Danach gingen wir ins Bett
Ich brauchte den schlaf zwar nicht drozdem tat ich immer so als würde ich schlafen nur um wie ein Mensch zu wirken.
Ich kuschelte mich eng an ihn. Es war schön wider neben ihm zu liegen, und er roch so gut. Auch wenn es ein wenig
wie nasser Hund war. Dennoch liebte ich ihn. Ich fragte mich wohl was er für ein Job anhemen würde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 7:22 pm

Jack: Ich schlief die ganze Nacht durch und wachte am nächsten Morgen sehr früh auf. Ich stellte den Wecker aus und setzte mich auf. Ich sah Freya an unc weckte sie sanft.

Kylie: Ich ging runter in die Küche. Heute war Freitag, also würde ich gleich nach meiner letzten Vorlesung mit Freya mitfahren und übers Wochenende bleiben. Ich stellte meinen Koffer in den Eingangsbereich und nahm mir den restlichen Kuchen. Es war noch die hälfte übrig. Ich aß ein wenig Brot und fuhr dann zu College.
Ob ich als Nephilim eigentlich Flügel hatte? Oder war das nur bei den Engeln so?
Ich war jetzt seit einem Jahr ein dunkler wächter, wusste aber über meine bisherigen Feinde eigentlich gar nichts. Ich sollte Freya fragen. Ich stieg aus dem Bus und trug meinen Koffer zum eingang.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 7:33 pm

Freya

Ich lächelte Jack an als er mich weckte. " Na wie hast du geschlafen jack" fragte ich und stand auf. Ich strekte mich ein wenig. bevor ich ins Bad ging und mich fertig machte. ich war froh das Kaylie übers Wochende bei uns blieb. ich hoffte ihr gefiel es hier. ich meine das Haus war groß und geräumig und man konnte sich leicht verlaufen. Das war mir schon zwei mal passiert als ich eingezogen war. Ich fragte mich ob Jack sich immer noch ab und zu in ein Wolf verwandelte um einfach nur so jeden Morgen. Auf ein weiten Feld rum zu rennen. Er sagte immer das es sport were.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 7:40 pm

Jack: "du solltest dich beeilen. Sonst kommst du zu spät zur arbeit!" sagte ich lächelnd und gab ihr einen Kuss, bevor ich Aufstand und in die Küche ging. Ich machte uns Frühstück während sie im Bad war.

Kylie: ich war früh dran, weshalb ich ins Café neben College ging und mir einen Kaffee bestellte.
Normalerweise saß ich hier immer mit Dakota oder Easy. Aber easy war ja nicht da und Dakota hatte heute frei. Ich stützte meinen Ellbogen auf den tisch und legte meinen Kopf auf die hand. Ich starrte nach außen während ich ein wenig deprimiert in meinem Kaffee rührte. Ich wollte dass easy wieder kam. Ich vermisste ihn so.
Aber selbst wenn er wieder hier wäre, wären wir immer noch getrennt.
Diese blöde tussi. Wegen ihr stritten wir uns gerade.
Warum mussten sich manche nur an vergebene Jungs ranmachen? Hatten sie keinen stolz? Anscheinend nicht. Und wegen sowas waren wir jetzt getrennt. Echt klasse!
Ich hoffte das wars jetzt an schlechten Ereignissen. Noch mehr brauchte ich nun wirklich nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 7:47 pm

Freya:

Als ich im Bad fertig war ging ich runter wo ich mit Jack frühstückte. Ich hatte heute etwas später des wegen musste ich mich auch nicht beeilen. Ich sah ihn an. " An welchen Job hast du den gedacht fragte ich ihn" ich hoffte das es was sinnvolles war. Wo wir gerade bei sinnvoll waren. ich wusste nicht recht. Was ich den Studenten erzählen sollte. Aber mir viel schon was ein da war ich mir sicher. Aber ich fragte mich wie Jacks geschiedene Frau drauff reagieren würde wenn sie wüsste das er wider da war. Aber mit mir verheiratet ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 8:06 pm

Jack:
ich sah sie an. "Keine Ahnung. Ich wollte mich nicht für irgendwas bestimmtes entscheiden sondern das beste Angebot nehmen. " Ich aß mein Brötchen und sah sie fragten bereits den tisch hinweg an. "Hast du deine vorlesung schon vorbereitet? " fragte ich
"Um was geht es in deinem Kurs überhaupt?" fragte ich dann noch und sah sie neugierig an.

Kylie: ich trank meinen Kaffee aus und ging dann zu meiner ersten vorlesung heute. Englisch! Ich setzte mich an einen freien Platz und hörte dem Dozenten zu

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gast am Mo Okt 05, 2015 8:11 pm

Freya:

Ich sah ihn an " Naja nicht wirklich. Aber ich werde ihn etwas über die Engel und alles drum herum erzählen. Da es mir wichtig ist das sie wissen wie es wirklich ist. Und nicht wie es in der Bibel beschrieben wird. Ob wohl die meisten mich dann wohl für verrückt halten. Naja egal ich muss heute noch Einkaufen braucht der Herr etwas bestimmtes " fragte ich ihn und trank Kaffe. Er schmekte zwar für mich nach nichts aber das war egal. Da Engel ja nicht essen mussten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allthing Change

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 11 Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten